Bunkerpflege im Golfclub Schloss Georghausen

Bunkerpflege im Golfclub Schloss Georghausen
durch die Golfspieler

Im Hinblick auf die notwendige Bunkerpflege, die durch den Golfer zu erfolgen hat, möchte das Projektteam wie folgt mitteilen:

  1. Grundsätzlich gelten die üblichen Regeln für die Golfer:
    Der Golfer sollte im Bunker nach seinem Schlag alle Bereiche, in denen er Spuren hinterlassen hat, harken.
  2. Besonderheiten ergeben sich bei den sanierten Bunkern auf den Bahnen 11, 13 und 16 aufgrund der Bunkermat:
    -Der Golfer soll nicht in den Böschungen harken. Wenn die Sandschichtdicke in den Böschungen korrekt ist, sollte es dafür auch keinen Bedarf geben, weil die Bälle von den Böschungen abtropfen und dort nicht liegenbleiben.
    -Es sollten nur Harken mit kurzen Zinken in den Bunkern liegen, damit der Golfer die Bunkermat nicht beschädigt, wenn er doch einmal im Bereich der Böschungen harkt.
  3. Es ist nicht die Aufgabe des Golfers, die richtige Schichtdicke oberhalb des Granits zu prüfen und wiederherzustellen. Das ist Aufgabe des Greenkeepings. Wenn ein Mitglied beobachtet, dass in einem Bunker Granit sichtbar ist, wäre ein Hinweis an das Greenkeeping hilfreich, aber bei regelmäßiger Kontrolle durch das Greenkeeping sollte dies eigentlich nicht vorkommen.

 

Ihr Team des GCSG